Beruf und Schule

Ein Teil unserer Schüler verlässt die Schule- teilweise nach mehrfacher Wiederholung einzelner Schuljahre- ohne konkrete Perspektive für ihre berufliche Zukunft. Daher haben wir uns dem BuS-Projekt, welches seit dem Schuljahr 2001/2002 in NRW erprobt wird, angeschlossen.

Schüler, die sich im letzten Pflichtschuljahr befinden und deren erfolgreicher Schulabschluss gefährdet ist können an der Christian-Zeller-Schule an diesem Projekt teilnehmen. Sie werden in einer besonderen Lerngruppe zusammen gefasst und besuchen an drei Tagen die Schule. Der Unterricht orientiert sich besonders an den Anforderungen des Berufslebens. An den zwei anderen Tagen absolvieren die Schüler ein Betriebspraktikum.

In den Betrieben erhalten die Schüler die Gelegenheit, die Anforderungen der Arbeitswelt vor Ort zu erleben und sich unter realen Bedingungen erproben. Im BuS-Projekt wird demnach schulisches Lernen mit betrieblicher Erfahrung kombiniert.

Diese Kombination soll einerseits die Motivation der Schüler stärken, andererseits soll den Schülern auf diesem Weg ein reibungsloser Übergang in die Beschäftigung oder sogar Ausbildung ermöglicht werden.

Statikmodell

Solarmobil