Die Orientierungsstufe

Schülerinnen und Schüler, die an einer allgemeinen Schule nach der Grundschulzeit nicht oder noch nicht gefördert werden können, besuchen die Orientierungsstufe der Christian-Zeller-Schule. Das Ziel der Orientierungsstufe an der Christian-Zeller-Schule ist es, möglichst vielen Schülern am Ende der zwei Schuljahre eine Rückschulung an eine allgemeine Schule zu ermöglichen.

Daher bildet in diesen Jahrgängen die Vermittlung und Festigung der elementaren Kulturtechniken, die in verschiedenen Unterrichtsformen wie Freiarbeit, Tages- und Wochenplänen, lehrerzentriertem Unterricht, Partner- und Gruppenarbeit, Projektunterricht geübt und erweitert werden, einen besonderen Schwerpunkt.

Neben der Stärkung des Selbstwertgefühls steht die Förderung des Wir-Gefühls und der Akzeptanz des Mitschülers in seiner Individualität. Um dies zu fördern, werden den Schülern besondere Bewegungs-, Spiel und Sportangebote unterbreitet.

Die Arbeit in der Orientierungsstufe hat verschiedene Schwerpunkte:

  • Vertiefung im Erwerb der Kulturtechniken
  • frühzeitige Heranführung an den Bereich der Arbeitslehre
  • Lernangebote an außerschulischen Lernorten
  • intensive Heranführung an Lernangebote im
    sportlichen Bereich
  • Bewegungsorientierte Freizeitangebote, die in Vereinszugehörigkeit münden

Schulbiotop